EMS Training

innovativ • effektiv • intensiv

Sport ist wichtig, Sport ist gesund – Sport hält unseren Körper stabil. Neben Konditions- und Ausdauertraining hat das Krafttraining in den letzten 20 Jahren enorm an Bedeutung gewonnen.
Doch warum? Krafttraining hat einen eindeutig hohen Nutzen für die Gesundheit, denn mit zunehmendem Alter und zunehmender Belastung nutzen sich Gelenke und Knorpel ab, die Haltung wird instabil, es kommt zu Rückenproblemen und Operationen.

Krafttraining bedeutet eine Steigerung der eigenen Leistungsfähigkeit – und zwar mit jedem Training. Werden unsere Muskeln regelmäßig über das normale alltägliche Maß gefordert, werden sie kräftiger, funktionstüchtiger und widerstandsfähiger. Ebenso kommt das Krafttraining Sehnen, Bändern, Gelenken und Knochen zugute. Neben Kraftzuwuchs bewirkt gezieltes Training der Muskulatur auch eine Verbesserung der Durchblutung sowie eine höhere Stoffwechselaktivität.

Eine kräftige Muskulatur ist das A und O für Gesundheit und Stabilität in jungen Jahren wie im Alter: Alltagsbewegungen wie Tragen oder Heben werden leichter fallen, die Haltung wird verbessert, unsere Gelenke werden stabilisiert und entlastet und ebenfalls beugt Krafttraining Verletzungen und der Entstehung von Knorpelabnutzung vor. Doch wer erst im Alter mit dem Training beginnt, fängt etwas zu spät an, denn bereits ab dem 25. Lebensjahr baut der Körper langsam und stetig ab, sodass bis zum 70. Lebensjahr rund 40 % Muskelmasse verloren geht. Man muss also bereits in jungen Jahren mit dem Krafttraining beginnen und dies auch regelmäßig ausüben – doch wer hat so viel Zeit? Zwei bis drei Mal Sport pro Woche können nur die wenigsten von uns in ihren Terminkalender einbauen – dabei ist dies langfristig gesehen wichtiger als alles andere. Wie lässt sich das Problem lösen? Durch EMS-Training.

EMS steht für Elektro-Muskel-Stimulation bzw. in der Fachsprache Elektro-Myo-Stimulation und ermöglicht ein ausgewogenes, effektives, intensives und vor allem zeitsparendes Krafttraining – aktuell eine bedeutende Innovation im Fitness- und physiotherapeutischen Bereich. Beim EMS-Training werden spezielle Funktionswesten, -manschetten oder ganze Anzüge an den Körper angelegt, die mit Elektroden bestückt gezielt Schwellstrom-Impulse auf Muskelgruppen abgeben, wodurch die Muskeln stimuliert und kontrahiert werden.

Dieses zeitsparende und hochwirksame Muskeltraining kann am ganzen Körper durchgeführt werden und hat zahlreiche positive Effekte auf unsere Gesundheit: Kraftaufbau, Stärkung der Muskulatur, Leistungssteigerung, Regeneration Behebung von Rückenschmerzen, erhöhte Leistungsfähigkeit. Dabei werden binnen kürzester Zeit Ergebnisse erzielt, für die man beim klassischen Training im Fitnessstudio mehrere Stunden pro Woche einkalkulieren müsste. Wieso also drei Stunden trainieren, den Weg zum Fitnessstudio auf sich nehmen, umziehen, duschen und nach 90 Minuten wieder nach Hause hetzen, wenn man hocheffizientes Training in nur 20 Minuten haben kann und dies auch noch ohne großen Aufwand? EMS-Training spart Zeit, ist einfach und unkompliziert. Bereits 20 Minuten EMS-Training pro Woche reichen aus, um die Muskulatur zu kräftigen und bei regelmäßiger Anwendung einen fitten und gesunden Körper zu erhalten – bis ins hohe Alter. EMS-Training ermöglicht ein intensives Ganzkörpertraining, das auf keine andere Weise und in so kurzer Zeit möglich und machbar ist.

Doch wie läuft diese Elektro-Myo-Stimulation ab? Zunächst empfehlen wir beim Einstieg in das EMS-Training ein Gespräch mit einem Trainer. Dieser klärt ab, was mit dem Training erreicht werden soll. Wer gezielt abnehmen möchte, muss zum Beispiel trotzdem zusätzlich ein Ausdauertraining beginnen und die Ernährung umstellen, denn durch reines Krafttraining purzeln noch keine Pfunde. Um jedoch gezieltes Ausdauertraining ausüben zu können, ist wiederum eine kräftige Muskulatur sowie funktionstüchtige und widerstandfähige Sehnen, Bänder und Gelenke nötig – Krafttraining ist sozusagen die Grundlage für Ausdauertraining. Nach dem Erstgespräch schlüpft man in einen, hautengen Sportanzug und folgt den Anweisungen des Trainers. Für ca. 10 Sekunden sind nun nach Vorgabe des Trainers gängige Halteübungen auszuüben, die jeweils durch kurze Laufintervalle unterbrochen werden. Dies geschieht im Wechsel. Durch die Stromimpulse, die von den Elektroden im Sportanzug abgegeben werden, wird die Anstrengung allerdings gesteigert und ebenfalls die Tiefenmuskulatur angesprochen. Bei dem Kauf einer Privatversion empfehlen wir vorher ebenso ein Gespräch mit einem ausgebildeten Trainer.

EMS-Training gewinnt immer mehr an Bedeutung und ist mittlerweile so vielfältig einsetzbar, dass jede Menge Trainingsvarianten, -orte und -möglichkeiten zur Verfügung stehen. Die ETS-Group, Marktführer für EMS-Produkte in vielen asiatischen Ländern,  startet nun beispielsweise auch in Europa mit einem Angebot von EMS-Geräten der neuesten Generation für Heimanwender, Physiotherapeuten und Sportstudios. Sogar mobile Versionen, die per App steuerbar sind, kommen im Pflegebereich und bei Hausbesuchen zum Einsatz.

Der Mensch denkt stets in jederlei Hinsicht an die Zukunft, er baut sich ein Eigenheim, er sichert sich ab – doch um ein langes, gesundes Leben führen zu können und später vor allem auch den Ruhestand genießen und einen wunderbaren Lebensabend verbringen zu können, braucht er einen kräftigen Körper, der ihn auf den Beinen hält. Gezieltes Muskeltraining für gesunde, stabile Gelenke und Knochen – gezielter Einsatz von EMS.
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.